F. Paër: Clorinda in Jerusalem und Europa in Kreta

Musiksommer in Eisenberg 2017
Datum: Samstag, 29. Juli 2017 17:00

Veranstaltungsort: Schloss Eisenberg (Jezeří)  |  Stadt: Horní Jiřetín, Czech Republic

Schicksal der legendären Frauen in der Musik von F. Paër – szenische Aufführung


Anna Hlavenková – Sopran
Alena Hönigová – Fortepiano

Ferdinando Paër (1771 – 1839):
Clorinda
Stanze del Tasso nel Canto XII per voce sola e pianoforte

Grande sonate I., B dur

Europa in Creta
Cantata a voce sola accomp. con pianoforte

Italienischer Komponist österreichischer Abstammung Ferdinando Paër war ein enger Freund von dem Fürsten Franz Joseph Lobkowitz und ein regelmäßiger Gast auf dem Schloss Eisenberg. Sie haben sich in Wien kennenlernt und als Paër zum Kapellmeister am Morettischen Opernhaus in Dresden wurde, hat er wiederholt Lobkowitz in Eisenberg besucht und als Kapellmeister und Komponist (zusammen mit seiner Frau Primadonna Francesca Riccardi) an mehreren Sommerproduktionen mitgewirkt. Später folgte er die Napoleons Einladung erst nach Posen, dann nach Paris, wo er zum Kapellmeister an der italienischen Oper wurde. Ab 1831 war er Mitglied der Académie des Beaux-Arts, 1832 Kapellmeister der dortigen Königlichen Kapelle. Paër schrieb ungefähr 44 Opern, die zu seiner Lebenszeit sehr erfolgreich und bekannt waren. Seine berühmteste Oper Agnese wurde von Stendhal, Berlioz und Chopin bewundert, er war auch direkte Lehrer von Liszt.

 

Telefon
724 326 031, 602 626 430
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse
Státní zámek Jezeří
435 43 Horní Jiřetín, Czech Republic

 

Karte


 

Alle Daten


  • Samstag, 29. Juli 2017 17:00

Powered by iCagenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31